Wangener Motorsportclub e.V. im DMV

 

Eis-Speedway

1.DMV Eis-Speedway-Rennen am 16.+17. Januar 1971 in Primisweiler

Die Veranstaltung auf dem Mittelsee bei Primisweiler, zwischen Wangen und Tettnang, begegnete einem unerwartet starken Interesse. Man hatte im Motorsportclub Wangen für ein solches Rennen, das in Oberschwaben ein Novum darstellte, optimistisch mit allenfalls 5000 Zuschauern gerechnet. Über 7000 Besucher säumten dann den Mittelsee und verfolgten gespannt die einzelnen Rennen bis zu den Endläufen. Erfolgreichster Solofahrer / Lizenz bis 500 cccm war Reiner Scherzl aus Schliersee, der sich gegen Hans Siegl und Otto Barth durchsetzte. Bei den Seitenwagen gewannen Wandinger / Eggert aus München, das Team Paul Sporädle / Peter Hund aus Wangen belegten den 4. Platz.



2.DMV Eis-Speedway-Rennen am 23. Januar 1972 in Primisweiler

Auch in diesem Jahr hatte der Wangener Motorsportclub keine Kosten und Mühen gescheut, um den Zuschauern spannende Rennen zu zeigen.

Dank der Freiwilligen Feuerwehr Schomburg war es möglich, das Eisrennen überhaupt durchzuführen, da sie in beispielloser Arbeit die noch fehlenden Zentimeter auf das Eis spritzte.

Neben österreichischen Fahrern starteten alle Eisspezialisten der deutschen Spitzenklasse, darunter Hans Siegel aus Emmering, neunter der Weltmeisterschaft 1970 im schwedischen Nossjö, und die Teilnehmer der diesjährigen Weltmeisterschaft, Rainer Scherzl, Deutscher Seitenwagenmeister auf Sandbahn, Christoph Betzel, Mathias Hollmann und Otto Weiß.



3.DMV-Eis-Speedway-Rennen am 14. Januar 197? an der  B18 zwischen Wangen und Leutkirch

Das Eis-Speedway wurde auf einem neuen Gelände ausgetragen, an der B18 zwischen Wangen und Leutkirch. Es waren die gesamten deutschen Weltmeisterschafts-Teilnehmer am Start, sowie Spitzenfahrer der Seitenwagen-Klassen.


4.DMV-Eis-Speedway-Rennen am 8.2.1976 in Waltershofen

Kißlegg hieß alle Sportler, Trainer und Gäste herzlich willkommen, die am Sonntag beim Internationalen Eis-Speedway auf dem Wuhrmühleweiher in Waltershofen weilten. Die winterliche Allgäulandschaft war eine hervorragende Kulisse für das Sportereignis. Schirmherr der Veranstaltung war der Bürgermeister der Gemeinde Kisslegg, Herr Alfred Endres.



 

Mitglieder bitte Seite  Aktuelles beachten